C-Juniorinnen Kreisliga A

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Matthias Maretzke (Trainer), Sarah Loesel, Vera Volle, Salome Echter, Marie Kunstleben(C), Emilia Carcia Cabo, Carmen Hagelschuer, Katharina Siesmann, Sarah Formell, Lucie Peters, Bob Pietsch(Trainer).


Vordere Reihe (v.l.n.r.): Jana Strotmann, Michelle Maretzke, Mia Beck, Lea Poppelreuter, Finja Strotmann, Ayleen Agirman, Hanan Das.

Es fehlen: Sophie Täger, Annalena Kurk,Michelle Baumann,Hanah Harhues

Download: Mannschaftsfoto (Rechtsklick -> Ziel speichern unter...)


Trainingszeiten Ergebnisse
Montags 17:45 Uhr bis 19:30 Uhr Tabelle bei www.fussball.de
Mittwochs 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr Pokalspiele bei www.fussball.de
 

Trainer

Name: Matthias Maretzke
E-Mail: Mail an Matthias
Mobil: 015203053934

Name: Robert Pietsch
E-Mail: Mail an Bob
Mobil:01746044469

Spielplan-Abfahrtszeiten-Fahrplan

Sa, 11.04.15 |15:00 C-Juniorinnen | Kreisliga A ME | 211136008

Treffen:13:45

Fahrer:

Poppelreuter,Volle 

BSV Ostbevern
:
VfL Senden
: Zum Spiel
Sa, 18.04.15 |15:15 C-Juniorinnen | Kreisliga A ME | 211136036
 
VfL Senden
:
BSV Ostbevern
: Zum Spiel
Sa, 25.04.15 |15:15 C-Juniorinnen | Kreisliga A ME | 211136037
 
VfL Senden
:
TuS Hiltrup
: Zum Spiel
Sa, 02.05.15 |** C-Juniorinnen | Kreisliga A ME | 211136043
Fahre:Lösel,Siesmann
DJK SV Mauritz 1906
:
VfL Senden
: Zum Spiel
Sa, 09.05.15 |15:15 C-Juniorinnen | Kreisliga A ME | 211136048
 
VfL Senden
:
SC Gremmendorf
: Zum Spiel
Sa, 16.05.15 |** C-Juniorinnen | Kreisliga A ME | 211136051
Fahrer:Harhues,Carcia
DJK Wacker Mecklenbeck
:
VfL Senden
: Zum Spiel
Sa, 30.05.15 |15:15 C-Juniorinnen | Kreisliga A ME | 211136054
 
VfL Senden
:
SC Westfalia Kinderhaus
: Zum Spiel

Hallentuniere

Sparkassencup Warendorf (umland-)HKM U15 Mädchen 1.Platz Sieg!!!!!!!!!!

Hintere Reihe (v.l.n.r.):Bob Pietsch,Sarah Löesel,Vera Volle,Lea Poppelreuter,Michelle u.Matthias Maretzke,

Vordere Reihe (v.l.n.r.):Salome Echter,Marie Kunstleben,Hanan Das,Emilia Carcia Cabo

Ungeschlagen den Sparkassencup gewonnen Herzlichen Glückwunsch ein schöner Abschluß der Hallentuniere mit dem Gewinn der (Umland-)HKM

Hallentunier Westbevern

Der dritte Platz und erste Pokal leider im neun Meter schießen  ausgeschieden und nicht ins Finale gekommen Mannschaft:Lea Poppelreuter,Vera Volle,Sarah Löesel,Hanan Das,Sophie Täger,Marie Kunstleben,Michelle Maretzke

Meisterschaftsspielberichte

Tus Hiltrup - Vfl Senden

Tus Hiltrup 4:2 Vfl senden

Leider war dieser Tag nicht der der Vfl-Mädchen denn schon nach kurzer Zeit

mußte Lea Poppelreuter nach einem Konter den Ball aus dem Netz holen.Die Sendener noch

geschockt da schlug es nach 15 Minuten das zweite mal ein .Mit einem 0:3 ging es dann in die Halbzeit

und die Trainer hofften auf Besserung.Doch es kam anderst als geplant beim Vfl klappte garnichts wir spielten

unser schlechtestes Spiel und mußten gerechter weise das 4:0 hinnehmen.

Auch wenn Salome Echter noch zweimal traff und auf 4:2 verkürzte war es nur Ergebniskorrektur,man hatte

nie das Gefühl das Senden hier Punkte holen könnte.Hiltrup im letzten Duell geschlagen aber diesmal war Hiltrups

 Leistung einfach besser und so siegten Sie im Derby......

 

 Manschaft:Lea Poppelreuter,Sarah Löesel,Vera Volle,Mia Beck,(35.Emilia Garcia Caso),Marie Kunstleben,(30.Carmen Hagelschuer),Sarah Formell,Hanan Das,Salome Echter,Michelle Maretzke,(40.Lucie Peters)

 

Ostbevern-Senden

Ostbevern nicht angetreten 0:2 Punkte   0:2 Tore

VfL Senden - TuS Altenberge

VfL-Senden -TuS Altenberge 5:3

Nach drei Wochen Pause endlich der Ligastart und der VfL Senden konnte nach langer Verletzungspause wieder mit Kapitänin Marie Kunstleben antreten.
 
In den ersten 10 Minuten war es der Torfrau Lea Poppelreuter zu verdanken das der VfL nicht in Rückstand geriet. Erst durch einen schnellen Konter von Hanan Das, der zum 1:0 führte, kamen die Gastgeber richtig ins Spiel. Doch ab diesem Zeitpunkt lief es richtig gut: nach einem super Doppelspielpass von Emilia Garcia Carbo traf Salome Echter zum 2:0 ins Tor. Senden hätte eigentlich noch einige Tore machen müssen, vergab diverse Großchancen, ehe Hanan Das zum 3:0 erhöhte. Kurz vor der Halbzeit folgte ein Gewaltschuss von Marie Kunstleben, der dieses Mal nicht weit über das Tor ging, sondern über eine Gegenspielerin den Weg ins Tor fand. 'Halbzeit - alles klar', könnte man denken, doch es kam anders: kurz vor der Halbzeit mußte Sarah Loesel (Außenverteidigerin) verletzt ausgewechselt werden. In der zweiten Hälfte verletzte sich nun auch Vera Volle (Innenverteidigerin) und das Spiel drohte zu kippen.
 
Die Abwehr jetzt zu unsortiert und der Trainer brauchte einfach zu lange die Mannschaft passend umzustellen, so erzielte Altenberge drei Tore in kurzer Zeit. Erst als die Spielmacherin Sarah Formell in die Innenverteidigung wechselte, stand diese wieder sicher. Zum Schluss konnte Hanan Das mit einem Traumtor noch einmal zum 5:3 erhöhen. Ein noch mal spannendes Spiel ging zu Ende, aber die drei Punkte waren hochverdient!
 
Mannschaft VfL Senden: Lea Poppelreuter - Vera Volle(35.Aylin Agirman),Theresa Gaszek,(Sarah Loesel,(30.Mia Beck)Emilia Garcia Cabo,(36.Carmen Hegelschur)Sarah Formell(30.Michelle Maretzke)Marie Kunstleben,Salome Echter,Hanan Das
 
Tore: Hanan Das 1:0 (10.), 3:0 (25.), 5:3 (55.); Salome Echter 2:0 (18.); Marie Kunstleben 4:0 (33.)

Gruppenspiele

SV BW Aasee - VfL Senden

Mit einigen Ausfällen fuhren wir los zum ersten Auswärtsspiel.Da leider unser Torwart sowie Capitän und zwei weitere Spielerinnen ausfielen mußte einiges umgestellt werden.Doch schnell nach Anpfiff stellte sich heraus,das dieses kein Problem darstellte und die Manschaft Teamgeist zeigte und wir zur Halbzeit schon 6:1 führten.In der zweiten Halbzeit dann erhöten wir noch mal zum11:2 Endstand.  Sicherlich nicht eines der schwersten Spiele dennoch verhinderte Lucie die als Torwart eingesprungen war das ein oder andere Tor (Klasse).So kam es dann das der Trainer Bob zu seinem Geburstag 11Tore von der Mannschaft geschenkt bekamm ,alles gute Bob du kannst öfter Geburstag habenLächelnd

DJK Wacker Mecklenbeck - VfL Senden

Total unnötig 2:0 verloren

In der ersten Halbzeit spielbestimmend starteten die Mädels vom Vfl Senden das Spiel.Die Gäste mit Personal sorgen und ohne ersatz Spielerin gingen das Spiel zurückhaltend an.Der Vfl spielte
auf ein Tor und hätte nach 15 Minuten schon 3:0 führen müssen.Hanan Das,Katharina Siesmann und Salome Echter erspielten sich im Sturm viele hundertprozentige Chancen die aber Latte,Pfosten oder Torwart retten konnten.
So war es dann zur Halbzeit stand es 0:0......und alle waren sich Siegessicher.
Doch es kam anderst als erhofft die zweite Halbzeit startete mit einem starkem Konter der Gäste,die zum 1:0 in Führung gingen.Leider unhaltbar für Emilia Garcia Caso die bis dahin eine tadelose Leistung erbrachte. Nach dem Gegentor sollte eigentlich eine Reaktion des Vfl Senden folgen,aber das Gegenteil setzte ein und beim Vfl passte jetzt  nichts mehr zusammen und so kam es das die Heimanschaft auf 2:0 erhöhen konnte.Das war das erste Spiel was der Vfl Senden in dieser Saison verlor und wird wohl auch nicht das letzte sein.
Die Trainer waren sich einig ,so unnötig verlieren das wollen Sie nicht noch einmal und räumten nach dem Spiel einige taktische Fehler ein die abgestellt werden müssen.Am 18.10 spielt der Vfl-Senden gegen Havixbeck und alle Spielerinnen sind froh das Marie Kunstleben(C) nach langer Verletzung wieder dabei ist.Bis dahin schöne Ferien....

VfL Senden - SW Havixbeck

3:0 Heimsieg super

Verletzungspech und Ferien sorgten dafür, dass die Mannschaft komplett umgebaut werden musste, dennoch hatte die Heimmannschaft einen guten Start. Es dauerte ganze fünf Minuten ehe Hanan Das, nach super Zuspiel von Salome Echter, den Ball im Netz unterbringen konnte.

Klasse start für den VfL. der in der zehnten Minute alles hätte klar machen müssen als Michelle Maretzke allein auf das 'Tor zulief und den Ball knapp am Winkel vorbei schoss. Die Sendener hatten in der erste Halbzeit noch viele Torschüsse, die der Torwart von Havixbeck mit einer super Leistung alle abwehren konnte.


In diesem Spiel war es die Spielerin Sarah Loesel vom VfL die ihr bis jetzt bestes Spiel machte und dafür sorgte, dass die Auswärtsmannschaft zu nur einem Torschuss kam, den Lea Poppelreuter super abwehren konnte.

In der zweiten Halbzeit schlug Hanan Das erneut zu: Den Ball bugsierte sie nach einer Ecke per Flugkopfball zum 2:0 ins Tor.Am Ende stand es 3:0 - dreifache Torschützin: Hanan Das. Alle Spielerinnen konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein und freuen sich jetzt auf das Topspiel gegen Hiltrup.

TuS Hiltrup - VfL Senden

Ein spannendes Spiel

Senden gewann nach 1:0 Rückstand gegen Hiltrup mit 2:1. e"Ein packendes Duell", wie die Zuschauer meinten.

VfL Senden - SG Telgte

Schnellstes Tor

Mit einer komplett neuen Abwehr und einigen Umstellungen im Mittelfeld begann der Vfl Senden das Spiel.In der zweiten Minute dann fing Hanan Das einen Abstoss ab und verwandelte zum 1:0 für Senden.Doch in der Abwehr gab es noch einige Abstimmungsprobleme und so kam es dann zum Ausgleichstreffer der Gegner 1:1.(Unhaltbar für die Sendener Torfrau)In der 10 Minute dann startete Hanan Das zum Alleingang und brachte den Ball im gegnerischem Netz unter 2:1.Die Stümerin Michelle Maretzke traff dann noch zweimal die Latte bis dann das 3:1 viel ,Torschütze Hanan Das.Auf der anderen Seite war es die Torfrau Lea Poppelreuter die den Anschlußtreffer zu verhindern wußte und zweimal super reagierte.Nach der Halbzeit war dann auch die Abwehr eingespielt und ließ nichts mehr anbrennen.Auch die Spielführerin Sarah Formell die gegen ihren alten Verein spielte, machte ein verdammt starkes Spiel heute und leitete mit einem Pass auf Hannan Das das 4:1 ein.Gruppenzweiter und Torschützenkönnig mit 18 Toren (Hanan Das) die Liga kann beginnen wir sind bereit..........

VfL Senden - Altenberge

Das erste Liga Spiel

Endlich ging es los das erste Pflichtspiel, die ersten Minuten fehlte es den VfL-Mädels aber noch an der Orientierung auf dem Felde .Nach etwa 15 Minuten ging Senden durch eine Standartsituation in Führung (ecke).Hanan verwandelte die Ecke eiskalt mit dem Kopf.Altenberge ließ das jedoch nicht lange auf sich sitzen und konnte ein paar Minuten später,nach kleinen Unstimmigkeiten unserer Abwehr inklusive Torwart (der sonst sehr stark war )den Ausgleich erzielen.1:1 ging es dann mit gleichen Spielanteilen in die Pause.

Die zweite Hälfte sollte nun besser werden versprachen Spieler und Trainer. So war es dann auch und der VfL spielte Minute um Minute besser und hatte soviel klare Chancen wie auf dem Bild zu sehen .Verzweiflung machte sich breit.Aber der Einsatz sollte belohnt werden die Spielerin des Tages Hannan erkämpfte sich in einer Einzelaktion den Ball und schoß Senden sensationell zum 2:1.Die Sendenerinnen hatte nun alles im Griff und traff auch zum dritten Tor (Hanan).Wenn das Spiel auch hätte höher ausgehen müssen( können)waren Spieler und Trainer mit sicherheit zufrieden.Ein Lob ans Team: Weiter so!